Kastner Reisen

Reisebüro | Schulbusunternehmen

1918, in einer wirtschaftlich schwierigen Zeit, der Erste Weltkrieg war vom österreichischen Kasierreich gerade verloren worden, gründete Karl Passegger, der Großvater des heutigen Firmeneigentümers, eine Schneiderei.


Doch der ruhige Unternehmer ließ es bei diesem einen Unternehmen nicht bewenden und so gründete er anschließend eine Frächterei, ein Taxi-Unternehmen und schließlich auch einen Autobus-Linienverkehr, der 1950 eröffnet wurde. Franz Kastner, der Schwiegersohn des Gründers, übernahm ab dem Jahre 1958 den Mietwagenbereich des Betriebes und ab dem Jahre 1962 hat er auch den Autobusbereich übernommen.


Franz Kastner führte das Unternehmen mit Umsicht und Engagement bis März 1992.

Der Sohn, Günter Kastner, der sämtliche Konzessionsprüfungen für den verantwortungsvollen Schüler- und Linienverkehr mit Erfolg abgelegt hat, übernahm im März 1992 als dritte Generation dieser Unternehmerfamilie die Führung des Betriebes.